de | it

Friedhofskapelle

Das Äußere der schönen Friedhofskapelle zeigt spätgotischen Charakter mit Spitzbogentüren, Eckquadern und steilem Krüppelwalmdach. Der Bau ist viel älter, als es zunächst erscheint. Gegen 1500 wurde er – wie die Kirche – erhöht und mit einem Gratgewölbe versehen. Zwei große Arkadenfelder sind mit beeindruckenden Fresken ausgemalt: ein Fresko stellt das „Jüngste Gericht“ dar. Der Maler derselben ist leider unbekannt, zeitlich und stilmäßig wird es sich um einen Meister im Umkreis des berühmten Michael Pacher handeln.


If you can see this, then your browser cannot display the slideshow text.