de | it
Julia Bornefeld & R. Odenwald
Ein mannshoher Käfig versinnbildlicht die Gefangenschaft Ezra Pounds. Eine Glasplatte im Boden des Käfigs zeigt das zerfurchte Gesicht des gealterten Dichters. In dem gewählten Auszug aus den „Cantos“ spiegelt sich die Sehnsucht nach dem verloren gegangenen Paradies.
[...]

Wil-ma Kammerer
Das riesige, amorphe, glatt polierte Gehirn inkorporiert alle Eigenschaften einer Plastik mit ihrem taktilen, optischen Reiz und ihrer Aura des Geheimnisvollen. Es liegt wie vom Himmel gefallen im Wald.
[...]

Annemarie Laner
Das Werk befasst sich mit Ezra Pound und verbindet das Gehen mit dem produzierenden Denken. Am Beginn des Weges begegnet uns der Satz „WESSEN WELT? MEINE? IHRE? ODER IST SIE VON NIEMAND?“ (Canto LXXXI von E. Pound).
[...]